Aktuelles

Termine

06.05. - 24.05.19 Betriebspraktikum 8

13.05 - 17.05. Haupt- und Realschulabschlussprüfungen

20.05 - 24.05.19 Zeitfenster 3

27.05. - 29.05.19 Oral Exams Jahrgang 7

 

Bitte beachten: Entfall der Diskussionsveranstaltung am 5. Juni 2019

Der im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Georg-Büchner-Schule für Mittwoch, den 5. Juni 2019 angekündigte Vortrag mit Diskussion zu einem aktuellen bildungspolitischen Thema muss leider entfallen. Wir bitten um Verständnis.

 

Terminhinweise des Vereins der Freunde und Förderer der Georg-Büchner-Schule

Jahreshauptversammlung 2019 des Vereins der Freunde und Förderer:

Donnerstag, 16. Mai 2019, 18:30 – 20:00 Uhr, A-Bau, Erdgeschoss

Die Einladung mit Tagesordnung für die Vereinsmitglieder erfolgt im April 2019.

Neues aus dem Schulleben

Die GBS - der Song

Anlässlich des Jubiläums gibt es hier unseren neuen GBS Song zu hören!
https://youtu.be/VC66QIV_nhI

Globales Ziel 12

Wir als Konsumenten können trotz der vielen Probleme auf der Welt vieles ändern. Die Gesellschaft  legt leider viel zu wenig Aufmerksamkeit auf die Themen, die durch die Medien im Hintergrund stehen.

Unsere Global Goals Gruppe hat an einem Schokoladen Workshop teilgenommen. Der Workshop begann mit einer  Führung, bei der wir Informationen über Kakaobäumen  bekamen. Im Anschluss durften wir theoretische und praktische Aufgaben zum Thema Kakaoherstellung  bearbeiten. Dabei haben wir festgestellt, dass die Schokolade, welche wir täglich konsumieren, nicht fair hergestellt wird. Es ist nicht fair, weil zum Beispiel auf den Kakaoplantagen in Ghana oder der Elfenbeinküste oder in Südamerika die Kinderarbeit verbreitet ist. So müssen Kinder täglich viele Stunden einen 30 Kilogramm schweren Sack schleppen. Die Erwachsenen erhalten einen zu niedriger Lohn.

 

Dagegen haben viele Organisationen wie Fairtrade eingegriffen und sie haben die Kinderarbeit und den niedrigen Lohn gestoppt.

 

 

 

 

Schülerblog GBS WEEKLY ist online

Die Schülerinnen und Schüler des WPU-Kurses "Bloggen an der Schule" haben kurz vor Weihnachten ihren eigenen Blog http://www.gbsweekly.com online gestellt. Wöchentlich werden neue interessante Artikel der Kategorien "Schulalltag", "Veranstaltungen", "Interviews", "Unsere Hobbies" und "Our World" hochgeladen. Schaut doch einfach mal vorbei!

 

Jazzige Weihnacht!

Am Dienstag, den 18.12.2018 hatten wir wieder das Glück unsere schöne Aula zum Grooven zu bringen.

"Der fahrende Jazzclub", bestehend aus den professionellen und hochkarätigen Jazzmusikern, Christoph Spendel (Piano), Claudia Lemperle (Vocals), Nina Hacker (Bass), Imogen Gleichauf (Drums) und Sascha Wild (Moderation), besuchten uns und spielten für unsere Jahrgänge 4 und 5 zwei sehr packende Mitmachkonzerte. Passend zur Vorweihnachtszeit wurden die im Unterricht vorher eingeübten Weihnachtslieder beim Konzert zu Jazzarrangements verwandelt. Unsere Schüler*innen konnten somit nun live den Unterschied zwischen den klassisch musizierten und den "verjazzten" Liedern hören, bei diesen sogar aktiv mitmachen und kamen gleichzeitig in den Genuss verschiedene Jazzstile kennenzulernen.

Nach jeweils einer knappen Stunde haben wir "den fahrenden Jazzclub" mit großer Begeisterung und sehr beschwingt verabschiedet und freuen uns, dass wir ein Teil des Programms "Jazz und Improvisierte Musik in die Schule!"sind. Hiermit möchten wir der Musikschule Frankfurt und der Stiftung Polytechnische Gesellschaft danken, die dies ermöglicht haben.

Corinna Zimmermann - Fachbereich Musik

 

 

 

 

 

Schulschachturnier der Georg-Büchner-Schule 2018

Am Dienstag, den 20. November 2018 fand wieder das alljährliche Schulschachturnier der Georg-Büchner-Schule statt. Organisiert und durchgeführt wurde es von der Jugendhilfe der Schule. Nachdem unser Stellvertretender Schulleiter, Herr Hundertmark, die anwesenden Schüler_innen begrüßt und ihnen viel Glück gewünscht hatte, eröffnete Peter Weiss von der Jugendhilfe das Turnier für die Jahrgänge 5 bis 7 mit dem Gong seiner Schach-AG-Klangschale.

Nach vier Runden, gespielt im Schweizer System, und knappen Blitzschach-Entscheidungen in den Finalspielen standen die verdienten Sieger fest:

1.     Platz: Thomas Nguyen 7a

2.     Platz: Yabsira Tesfaye 7d

3.     Platz: Ramiz Ahmad Khalid 6c

Im Anschluss daran starteten die Spiele der Jahrgänge 8 bis 10. Nach vier spannungsgeladenen Runden und unglaublichen Spielwendungen kam es zu einem letzten großen Duell zwischen Dario Thelen und Simon Michael Hampel, das Dario für sich entscheiden konnte.

1.     Platz: Dario Thelen 8e

2.     Platz: Simon Michael Hampel 9b

3.     Platz: Albert Gajor 8c

Der zweimalige Schulsieger, Sebahattin Bagci, 9d, konnte leider nicht das Triple holen und verpasste knapp die Endrunde.

Zu diesem Turnier haben sich über vierzig Schüler_innen angemeldet, die wie immer sehr viel Spielfreude und Fairplay zeigten. Zum guten Gelingen des Turniers trug auch Felix Hader, 9c bei, der in gewohnt souveräner Art die Spielergebnisse am Computer auswertete.

Wir alle hatten einen riesen Spaß und sind überzeugt, beim Frankfurter Schulschachturnier „HibbdebachDribbdebach“ im Februar 2019 mit einer schlagkräftigen Truppe antreten zu können.

 

 

 

 

 

 

Gedichte aus dem Jahrgang 10

Melisa, 10c

Gedicht (Elfchen)

 

 

Frankfurt

 

Städte

haben Augen

und sind wie

Katzen in der Nacht

Menschen

Meine Stadt

Meine Stadt ist nicht immer schön,

Doch daran kann man sich gewöhn‘.

Gegenseitig zeigt man sich Respekt

Und wenn nicht, dann gibt’s ein Brett.

Deine Eltern sind sehr wichtig,

Zeigst du ihnen Respekt,

Ja, dann handelst du richtig.

Freunde werden zu Feinden

Doch niemals darfst du weinen.

Loyalität gibt’s hier nicht

Deswegen habe ich nur mich.

Lass die Finger von Scheißdrogen

Du denkst sie tun dir gut?

Tja dann wurdest du belogen.

Ich gebe meine Stadt niemals auf,

Denn ich weiß, sie und ich haben was drauf.

 

Lmar Nazir

 

 

D.Milanoo

Frankfurt

Meine Stadt

Sehr viel erlebt

Und auch viel gelacht

Diese Stadt mit Narben versehn

Dies ist eins der härtesten Pflaster,

Eins der ehrlichsten Pflaster, Frankfurt ist  

Wohl eins der herrlichsten und gefährlichsten

Pflaster. Ich wurd hier geboren, und der Main fließt durch diese Ader.  

Ich habs mir geschworen, irgendwann lasse ich mich hier begraben.

 

  Mein Zuhause  

Frankfurt ist mein Zuhause, 

mein Bruder fährt das Auto

mit dem Stern auf der Haube.

 

Keiner kann meinen Platz in Frankfurt rauben, 

denn ich werd für meine Stadt kämpfen

oh das könnt ihr mir glauben.

 

Sossenheim ist der beste Bezirk,

denn hier wird nichts zensiert.

Wir wollen in Führungslage,

weil: wir akzeptieren keine Niederlage!

Yassin Ezzammouri

10c

 

Mein Gedicht

Meine Stadt ist so schön, denn

sie strahlt in tiefster Nacht.

Meine Stadt ist so schön, denn

sie bleibt 24/7 aktiv.

Meine Stadt ist so schön, denn

sie hat mehr Vielfalt als der Regenbogen.

Meine Stadt ist so schön, denn

sie hat einen Namen, dieser Name ist:

Frankfurt am Main.

David Tibebu

Klasse: 10c

 

  Mein Heim

In meiner Stadt

kann ich nicht ohne

Die Jungs und die Skyline.

Meine Stadt scheint wie

der Sonnenschein.

In Frankfurt

Bin ich nie allein.

Ich fühle mich

in Frankfurt

frei wie eine Airline.

Es wird jedes Mal

Viel gelacht auf der MyZeil.

Es wird viel geweint und

Das muss so sein.

Denn Frankfurt

Hat helle und dunkle Seiten.

Dennoch liebe ich diese Stadt

Denn sie ist mein Heim.

Youssef Elajouaoui                            10C

 

Gedicht

Frankfurt

 

Frankfurt – die Stadt meiner Träume

Die Stadt meiner Freunde

Die Stadt meiner Familie

Die Stadt meiner Verwandten

 

Die kalten Windzüge grüßen meine Winterjacke

Wie die Wellen des Mains.

Die lächelnde Sonne zwinkert mir zu

Die leeren Bäume vermissen das Gewicht der Blätter

 

Frankfurt – ja Frankfurt die Stadt meiner Kindheit

Die Stadt meiner Ziele

Die Stadt meiner Zukunft

Die Stadt meiner Wünsche

 

Iman Taha 10c

 

 

 

 

 

 

"Georg-Verleihung" an der GBS

Am 22. Juli 2018, dem letzten Tag vor den Sommerferien, wurde zum dritten Mal der "Georg" verliehen. Dieser Preis geht an die Schüler und Schülerinnen, die in irgendeiner Weise Großartiges vollbracht haben, sei es dadurch, dass sie sich für andere einsetzten, hilfsbereit und engagiert waren, oder sei es, weil sie sich ganz toll entwickelt haben, ob hinsichtlich ihrer schulischen Leistungen oder ihres Sozialverhaltens.

Die Preisträger in diesem Jahr waren:

Grundschule: Kim Becker (1a), Selina Reichelt (1a), Irfan Mirzada (2b)

Aus dem Intensivkurs 2: Iman Salmani Sakhraoui

Aus dem Jahrgang 5:

Rania El Haraouchi (5f), Hilin Othmann (5f), Kokob Ukubazghi (5d), Melisa Sali (5e)

Aus dem Jahrgang 6:

Arman Azarwand (6f), Amin El Mani (6e), Abd El Raouf Dilem (6d), Oskar Morales Stoye (6a)

Aus dem Jahrgang 7:

Antonia Buljan (7b), Endrit Morina (7e), Adrian Raiuleanu (7f)

Aus dem Jahrgang 8:

Emanuela Longo (8c), Arda Dogan (8f), Kelvin Nguyen (8d), Awanabi Jakobs (8e)

Aus dem Jahrgang 9:

Lena Hauröder (9a), Oguzhan Güney (9b), Youssef El Ajouaoui (9d), Thushany Sutharsan (9f)

Aus dem Jahrgang 10:

Reem Abdullah (10b), Malik Lawani (10d), Seval Gülec (10d), Ilie Rai Puri (10a)

 

Sonderpreise gab es für:

Klasse 6e, die einen wunderbar eingerichteten und immer sauberen und aufgeräumten Klassenraum hat, in dem sich jeder wohlfühlen kann.

Kiosk-AG, die das ganze Jahr hindurch in den beiden Vormittagspausen unsere Schüler und Schülerinnen bestens versorgt und trotz großen Andrangs nie die Nerven und nie die Contenance verliert.

Natürlich hätte die Schule gerne noch viel mehr Schüler und Schülerinnen ausgezeichnet. Aber es ist wie bei jeder Preisverleihung: Es muss eine Auswahl getroffen werden. Im nächsten Jahr sind mit Sicherheit dann die an der Reihe, die den Georg schon in diesem Jahr verdient gehabt hätten. 

Allen Preisträgern und Preisträgerinnen an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön!