Grundstufe

In unserer Grundstufe lernen derzeit 170 Kinder in zwei Vorlaufkursen und acht Grundschulklassen. Wir sind Teil der Integrierten Gesamtschule und können Ihrem Kind somit alle Vorteile einer verbundenen Schule bieten. Ihr Kind wird bei uns selbstverständlich individuell gefördert und kann hier von der 1. bis 10. Klasse lernen. Unser Schulverbund mit der Max-Beckmann-Schule ermöglicht Ihrem Kind zudem den direkten Übergang in diese gymnasiale Oberstufe.

Musik

Seit 2006 sind wir zertifizierte Musikalische Grundschule und legen daher neben den regulären Inhalten einen besonderen Schwerpunkt auf Musik. Nach dem Motto „Mehr Musik mit mehr LehrerInnen in mehr Fächern zu mehr Gelegenheiten“ verleiht Musik unserer Grundstufe Struktur im Schulalltag mit musikalischem Beginn, musikalischen Erfrischern und verschiedensten AG-Angeboten am Nachmittag (Tanzen, Trommeln, Singen, Blockflöte und Querflöte); im Ablauf des Schuljahres mit Konzerten, Feiern und Aktionen in und außerhalb der Schule, in Zusammenarbeit mit vielen kulturellen Institutionen und unserer Sekundarstufe. Individuell Lern- und Arbeitsverhalten verbessern und Sozialkompetenzen stärken, Schule als Gemeinschaft erleben, sich mit der Schule identifizieren und die Integration aller Kinder jeder Herkunft in eine friedliche Schule sind die Ziele unserer zertifizierten Musikalischen Grundschule.

Unterricht

Neben zwei wöchentlichen Musikstunden ist auch der Unterricht der übrigen Fächer musikalisch geprägt. Zusätzlich bieten wir spezielle Lernzeiten sowie das spielerische Erlernen von Spanisch an. Muttersprachunterricht wird ab der ersten Klasse in Arabisch und Türkisch erteilt. Englisch wird regulär ab der dritten Klasse unterrichtet. Die verlässliche Halbtagsgrundschule öffnet um 7:30 Uhr mit der Frühbetreuung und endet spätestens um 14:00 Uhr mit dem Klassenübergreifenden Förderunterricht (KÜF). Die Klassenräume verfügen über Differenzierungsräume und PC mit Internetzugang.

Ausstattung

Zu besonderen Fördermöglichkeiten für die Kinder zählen der gut ausgestattete große Musikraum, eine Lernwerkstatt, ein Kunst- sowie ein Computerraum. Außerdem haben wir eine Schülerbibliothek, die von unserer engagierten Elternschaft betreut und wöchentlich von den Kindern im Rahmen des Unterrichts genutzt wird. Ein weitläufiger Pausenhof mit zahlreichen Spiel- und Klettergeräten gibt viele vielfältige Möglichkeiten zur Bewegung.

 

 

Frühbetreuung an der Georg-Büchner-Schule

Die Frühbetreuung an drei Bockenheimer Grundschulen findet während der Schultage zwischen 7.30Uhr und 9.00 Uhr statt.Betreut werden täglich bis zu 40 Kinder der 1. bis 4. Klasse, deren Eltern schon früh zur Arbeit müssen, oder deren Unterricht erst zur zweiten Stunde beginnt.Wir malen, spielen, hören Musik, spielen Karten, manchmal verirren wir uns im "verrückten Labyrinth" oder gehen auf dem Schulhof spielen.Jeden Morgen gibt es Tee und geschnittenes Obst.Auf jeden Fall haben die Kinder Zeit, in der Schule anzukommen, sich auf ihre Mitschüler einzulassen. Die Kinder erzählen von ihren Bedürfnissen, Erlebnissen, Wünschen und sonstigen Belangen. Sie führen Gespräche über das am Vortag Erlebte oder verplanen die Zeit nach der Schule. Für die Kinder ist es wichtig einen positiven Schultagesanfang zu erleben und somit einen schönen Start in den Schultag.Der Träger der Frühbetreuung ist die Kindergesellschaft Bockenheim gGmbH

Pädagogische Mittagsbetreuung

Die Erweiterte Schulische Betreuung (ESB) der Georg-Büchner-Schule unter der Trägerschaft der Kindergesellschaft Bockenheim gGmbHUnsere ESB besteht seit September 2015 und hat Plätze für 40 Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse. Die ESB ermöglicht eine strukturierte und verlässliche Betreuung der Kinder von 11:30 Uhr bis 17:00 Uhr (wahlweise 15:00Uhr), in den Ferien von 8:00 Uhr bis 17:00Uhr. Für die Betreuung stehen zwei Betreuungsräume zur Verfügung, auch können die Bibliothek, der Musikraum, die Turnhalle und andere Räume täglich mitbenutzt werden. Außerdem steht den Kindern der Pausenhof mit seinen vielfältigen Spielgeräten zur Verfügung. Das Angebot umfasst ein warmes Mittagessen (unser Caterer ist ASB Hessen Service GmbH Mailadresse: schulverpflegung@asb-service.de), das gemeinsam in der schuleigenen Mensa eingenommen wird, sowie einen Nachmittagssnack. Es findet eine Hausaufgabenbetreuung statt. Die Kinder finden altersgerechte Freizeit-, Kreativ-, Sport- und Spielangebote vor. Die Kinder werden aktiv an der Gestaltung des ESB-Alltags beteiligt. Die Kooperation mit der Schule zeichnet sich durch kurze Wege und regelmäßigen Austausch in verschiedenen Gremien aus. Konzeptionell werden Schule und Betreuung miteinander verknüpft und können so perspektivisch in Richtung Ganztagsschule entwickelt werden. Die Entgeltregelung entspricht dem Satz der Frankfurter Kindertageseinrichtungen.

Mama lernt deutsch

Kursinhalt
Diese Kurse bereiten Mütter auf die Integrationskurse vor und führen sie langsam an die deutsche Sprache heran. Im Kurs stehen Themen wie Schule, Teilnahme an Klassenfahrten, Erziehung, Gesundheit und Ernährung von Kindern im Vordergrund.
Während die Kinder in der Schule oder in der Kindertagesstätte sind, können ihre Mütter an zwei Vormittagen einen Deutschkurs besuchen. Für Babys und Kinder, die noch nicht institutionell untergebracht sind,  wird eine kostenfreie Betreuung angeboten.
Unsere Kursleiterinnen sind Mittlerinnen zwischen den Müttern und Schulen bzw. Kitas: Sie erleichtern allen Beteiligten die Kommunikation und vermitteln in beide Richtungen. Sie kennen sich gut im Stadtteil aus und sind „Türöffner“ zu Angeboten und Einrichtungen vor Ort.
 
Preis
Ein Kurs hat 240 Unterrichtseinheiten und kostet 1 Euro pro Unterrichtseinheit (Ue) bzw. mit Frankfurt-Pass 0,50 Euro.
 
Anmeldung
Wenn Sie am "Mama lernt Deutsch"-Kurs teilnehmen wollen, können Sie sich direkt bei der Georg-Büchner-Schule oder aber bei der Projektleiterin Aranka Vanessa Benazha der ASB Lehrerkooperative gGmbH: aranka.benazha@lehrerkooperative.de anmelden.